Was ich gerade so denke...

Hi,

ich bin es wieder Sara-Henrike. Ich weiss, dass ich jetzt einbisschen uebertreibe wegen die Beatles, aber sie sind einfach toll! Ich glaube, dass die meisten es auch wissen. Ich mag sie, weil sie eigentlich voellig normale Jungs sind und nicht irgendwelche Psychopaten! Versteht ihr, was ich meine? Ich glaube, ich bin ein Fan geworden. Ich hab jetzt einbisschen was geaendert. Ich hoffe, es macht euch Nichts aus und nervt beim Lesen nicht.

Ich muss schon sagen, ich war heute nicht beim Tanzen. Ich hatte irgendwie keine Lust und Energie und versuchte vieles zumachen, damit es mir schlecht geht. Es ging mir nach einiger Zeit wirklich nicht mehr gut. Ich habe mich gefreut, weil ich sonst ein schlechtes Gewissen hab. Damit meine ich, dass ich mich dann fuehle, wie das letzte Idiot und Faulsack. Spaeter ging es mir natuerlich wieder gut. Meine Schwester und ich sassen heute den ganzen Tag am Computer und guckten uns Videos an. Nicht vor langer Zeit, da haben wir Scary Movie 3 gesehen. Lisa hatte dagegen zwei Freundinnen aus der alten Schule eingeladen: Selina und Helena. Sie haben einfach den ganzen Tag ihren Ding gemacht. Ich bewundere Paul (McCartney) immer mehr und Michael immer weniger, wahrscheinlich weil er nicht so normal ist. Nichts gegen dich Michael, aber man kann dich doch nicht ewig bewundern, oder? Ich hasse ihn nicht und werde es auch nicht, obwohl es so aussieht. Ich werde ihn nur weiterhin moegen, sonst nicht. Ich war bei Michael ungefaer 5 Monate ein Fan. Ich wundere mich, wie es manche schaffen Jahre oder das ganze Leben lang jemanden zu vergoettern. Fuer mich ist es ein Raetsel. Ich hatte natuerlich auch noch andere Vorbilder, bei den ich aber auch nicht lange geklammert hab. Eigentlich so, wie bei Michael: 5 Monate oder vielleicht sogar etwas weniger. Ich finde es gut, weil man dann von jeden etwas lernen kann. Jeder Star ist anders, hatte seine eigene Fehler und Erfolge. Wenn man wirklich versucht, dieses Leben zu verstehen und zusammen zufassen, dann kann man etwas lernen. Ich habe zum Beispiel gestern die Biographie von Paul McCartney in der Bibliothek ausgeliehen und werde es wirklich lesen. Natuerlich habe ich auch andere gelesen:

  1. Madonna
  2. Dieter Bohlen
  3. Michael Jackson

Und jetzt von Paul McCartney. Ich habe schon angefangen, aber nur einbisschen. Ich glaube, ich weiss wieso ich so selbststaendig bin und weiss, was ich tun soll. Weil ich genau die Situationen anderer kenne. Versteht ihr???


 

Natuerlich liegt es auch daran, dass ich viele unglueckliche Sachen erlebt hatte. Aber ich meine, wenn man schwach ist, dann kann man sowieso nicht viel erreichen. Nimmt ein Beispiel von meinen Onkeln: Erik und Igor. Sie waren die Klassenbesten und richtige zielstrebige Kinder oder Jugendliche, egal. Sie haetten auch etwas erreicht, wenn sie nicht schlapp gemacht haetten. Jetzt sind sie verrueckt geworden.

 

Bis dann!

Sara-Henrike 

Sara-Henrike am 22.6.08 20:22

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen